Zum Inhalt springen
Bundesgemeinschaft für deutsch-niederländische Zusammenarbeit

B.C. Koekkoek-Haus in Kleve

Das B. C. Koekkoek-Haus wurde 1848 als Künstlerpalais im Stil einer italienischen Stadtvilla im Auftrag des berühmten niederländischen Landschaftsmalers der Romantik, Barend Cornelis Koekkoek (Middelburg 1803-1862 Kleve), erbaut. Hier arbeitete er in einem Atelierturm im dazugehörigen Park, in der repräsentativen Villa wohnte er mit Familie und stellte seine Kunstwerke aus. Im Zentrum der Stadt Kleve gelegen bietet es heute als Museum für niederländische Landschaftsmalerei mit Dauer- und Wechselausstellungen sowie auch als Ort für kulturelle Veranstaltungen (Konzerte, Lesungen, Vorträge, Gartenaktionen und andere Aktivitäten) einen kulturellen Mittelpunkt für deutsches und niederländisches Publikum.

Haus und Garten sind Besitz der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Der Betrieb als Museum wird von der Stiftung B.C. Koekkoek-Haus getragen, ein großer Freundeskreis mit deutschen und niederländischen Mitgliedern bringt sich ehrenamtlich in die Arbeit des Museums ein.

Kontakt
B.C. Koekkoek-Haus
Koekkoekplatz 1
47533 Kleve
02821 76 88 33
info@koekkoek-haus.de

Kontaktperson
Ursula Geisselbrecht-Capecki
künstlerische Leitung
geisselbrecht@koekkoek-haus.de

Homepage
www.koekkoek-haus.de