Zum Inhalt springen
Bundesgemeinschaft für deutsch-niederländische Zusammenarbeit

"Lernen vom Nachbarn" / "Leren van de buren"

Nachdem der ursprünglich für April 2020 geplante Kongress „Lernen vom Nachbarn“ / „Leren van de buren“ aufgrund der zu dem geplanten Veranstaltungstermin geltenden Covid19-Maßnahmen nicht stattfinden konnte, freuen wir uns im Namen des Projekt- und des Kongressvorbereitungsteams, mitteilen zu können, dass der nächste Nachbarsprachenkongress, der zugleich auch Abschlusskongress des Projekts „Nachbarssprache & buurcultuur“ ist, am Mi. 14. April 2021 stattfinden wird. Der Kongress wird ein digitales Format haben.

Auch für 2021 konnte wieder ein abwechslungsreiches und höchstinteressantes Kongress- und Workshopprogramm zusammengestellt werden; so werden u.a. Doris Abitzsch (Universiteit Utrecht) & Suzanne Immers (Radboud Universiteit Nijmegen), Filip de Nys (Universiteit Antwerpen), Elisabeth Lehrner (Hogeschool Windesheim), Jeroen Dera (Radboud Universiteit Nijmegen), Paul Marcelis (Lernende Euregio), Erik van Vliet (Erfgoed Gelderland) sowie Kolleginnen und Kollegen von „Deutsch macht Spaß“ und aus dem Interreg-Projekt „Nachbarsprache & buurcultuur“ Workshops anbieten und wird Axel Krommer (Universität Erlagen) für einen spannenden Eröffnungsbeitrag sorgen. Nähere Informationen finden Sie hier: Lernen vom Nachbarn 2021


Quelle: Radboud University Nijmegen