Zum Inhalt springen
Bundesgemeinschaft für deutsch-niederländische Zusammenarbeit

Die Niederrheinlande: Raum, Herrschaft, Kultur

Die Ausstellung verknüpft die Geschichte der Stadt Wesel in Mittelalter und Früher Neuzeit bis in das 19. Jahrhundert mit den übergreifenden Entwicklungen des Niederrheins und der alten Niederlande, zu denen auch Flandern und Brabant zählten. Entlang bedeutender Objekte wird von Biografien und Ereignissen erzählt, die die Konturen eines großen grenzüberschreitenden Kultur- und Wirtschaftsraums aufscheinen lassen. Spätgotische Kunstzentren, vor allem in der reichen Hansestadt Wesel, aber auch in Kalkar und Kleve, führen zu einer beeindruckenden kulturellen Dichte.Wie in einem Brennglas sind viele diese Verbindungen bereits in dem Eingangsbild: dem Panorama des Weseler Großen Marktes im 16. Jahrhundert verdichtet. Für die konkurrierenden, aber auch verflochtenen Dynastien der Herzogtümer Kleve und Geldern, ist Burgund Gegenspieler und Allianzpartner, aber in jedem Fall das große Vorbild.

Nähere Informationen finden Sie hier: LVR-Niederrheinmuseum Wesel

Ort: LVR-Niederrheinmuseum Wesel, An der Zitadelle 14 - 20, Wesel,
Zeit: 18.03. - 14.10.2018
Veranstaltung: Ausstellung
Bildquelle: LVR-Niederrheinmuseum Wesel