Zum Inhalt springen
Bundesgemeinschaft für deutsch-niederländische Zusammenarbeit

Der Friede von Babel – De Vrede van Babel – La Paz de Babel. Eine Reise durch die deutsche, niederländische und spanische Literatur

Im Jahr 2023 begeht die Stadt Münster ein besonderes Jubiläum: 375 Jahre Westfälischer Friede. Auch für das Haus der Niederlande ist dies ein Grund zum Feiern, denn der Friede beendete nicht nur den deutschen Dreißigjährigen, sondern zugleich auch den niederländischen Achtzigjährigen Krieg. Dabei wurde am 30. Januar 1648 im heutigen Haus der Niederlande der vorläufige Friedensvertrag zwischen dem spanischen König und der Republik der Niederlande unterzeichnet, was die niederländische Unabhängigkeit besiegelte. In Erinnerung an dieses besondere Datum nehmen wir Sie am 30. Januar 2023 mit auf eine mehrsprachige, poetische Reise durch die europäische Friedensliteratur. Studierende tragen Friedensgedichte und -fragmente der niederländischen, spanischen und deutschen Literatur vor und geben so Einblicke in verschiedene europäische Sichtweisen auf das Thema Frieden und Krieg im Laufe der Geschichte. Denn das Versprechen eines ewigen Friedens konnte der Westfälische Friede nicht erfüllen – nicht nur der Krieg in der Ukraine erinnert uns daran. Vielmehr entstand ein „Friede von Babel“, eine Kakophonie von rivalisierenden Deutungen des europäischen Zusammenlebens, die dem Frieden bald wieder ein Ende setzen sollte. Ab 18.45 Uhr können Sie zudem einen Blick in das Kaminzimmer – den historischen Raum der Vertragsunterzeichnung – werfen und somit ein bisschen westfälische Friedensluft schnuppern.

Eintritt: frei
Zeit: Montag, 30. Januar 2023, 19 Uhr
Ort: Bibliothek im Haus der Niederlande
Organisation: ZNS/INP
Kontakt:
Zentrum für Niederlande-Studien
Alter Steinweg 6/7
48143 Münster
zns@uni-muenster.de
0251/83-28511

Unterstützung
Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin/Sparkasse Münsterland Ost